Das Weserschlösschen am Blexer Fähranleger soll wieder zu einem Schmuckstück werden

Das Weserschlösschen am Blexer Fähranleger soll wieder zu einem Schmuckstück werden

Foto:

Wesermarsch

Weserschlösschen Blexen soll Restaurant und Hotel bekommen

Von Christoph Heilscher
3. August 2017 // 19:30

Seit Jahren steht das Weserschlösschen am Blexer Fähranleger leer. Doch das soll sich bald ändern.

Neue Eigentümer aus Oldenburg

Die Architekten Herbert und Marco Backhaus aus Oldenburg haben das Weserschlösschen Anfang des Jahres gekauft. In den vergangenen Monaten haben sie das Gebäude zum Teil bereits entkernt. Vor weiteren Arbeiten warten sie auf die Zusage öffentlicher Fördergelder für den Umbau.

Restaurant soll im Frühsommer 2018 eröffnen

In dem pittoresken Gebäude wollen sie wieder ein Restaurant und ein Hotel mit 17 Zimmern einrichten. Herbert Backhaus hofft, dass die Gaststätte bereits im Frühsommer 2018 eröffnet. Das Hotel soll Ende kommenden Jahres die ersten Gäste empfangen.

Auch Umfeld wird neu gestaltet

Mit dem Verwaltungsgebäude von Steelwind ist auf der anderen Seite des ehemaligen Blexer Hafens ein schickes modernes Gebäude entstanden. Und der Platz dazwischen – zurzeit nicht mehr als Abstellfläche für Autos – soll im Zuge der Blexer Dorferneuerung neu gestaltet werden mit Sitzgelegenheiten direkt am Weserufer und Veranstaltungsflächen.

Attraktion für die Blexer

Der gesamte Bereich wird, wenn alles klappt und fertig ist, zu einem schönen Entree für Besucher, die mit der Fähre nach Nordenham kommen, und zu einer Attraktion für die Blexer.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
362 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger