Ein Mann steht bei einem Autohandel zwischen mehreren Autos.

„Ich verkaufe nur Wagen, die scheckheftgepflegt sind. Wenn es von der Kundin oder vom Kunden gewünscht wird, wird der Wagen vor dem Kauf von der Dekra überprüft“, sagt Autohändler Cengiz Keles.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch
Auto & Verkehr

Autohändler verärgert über Tacho-Manipulationen in Nordenham

23. Januar 2023 // 18:40

Ein früherer Nordenhamer Gebrauchtwagenhändler hat bei Autos den Tachostand manipuliert. „Wir haben aber mit so etwas nichts zu tun“, sagt Cengiz Keles.

60 Prozent werden online verkauft

Cengiz Keles ist von der Autogalerie Keles und schon seit acht Jahren als selbstständiger Autohändler tätig, seit zwei Jahren in der früheren OLB-Filiale an der Martin-Pauls-Straße. „40 Prozent meiner Gebrauchtwagen verkaufe ich an Bekannte und Stammkunden, die restlichen 60 Prozent online - über Portale wie Mobile.de und Autoscout, aber auch über Ebay-Kleinanzeigen.

Vertrauen und Seriösität wichtig

Durch seine lange Berufserfahrung weiß er: Der Handel mit Gebrauchtwagen ist ein schwieriges Geschäft. Es funktioniert nur über Vertrauen und Seriösität. „Wenn man etwas falsch macht, spricht sich das sofort herum - gerade in einer kleinen Stadt wie Nordenham“, macht er deutlich. Umso mehr ärgert ihn der aktuelle Fall mit dem früheren Händler, der wiederholt Tachos manipuliert hat. „So etwas bringt die gesamte Branche in Misskredit. Wir haben aber mit so etwas nichts zu tun“, sagt er.

Keles legt Wert auf Transparenz

Um das zu beweisen, legt der 45-Jährige großen Wert auf Transparenz und Kontrolle. „Ich verkaufe nur Wagen, die scheckheftgepflegt sind. Wenn es von der Kundin oder vom Kunden gewünscht wird, wird der Wagen vor dem Kauf von der Dekra überprüft“, sagt Cengiz Keles. Auch eine Überprüfung in einer vom Kunden gewählten Werkstatt sei möglich. Eine Probefahrt sowieso.

Mehr dazu lest Ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
579 abgegebene Stimmen