Ein schwerer Unfall hat sich zwischen Elsfleth und Oldenburg im Bereich Huntorf ereignet.

Ein schwerer Unfall hat sich zwischen Elsfleth und Oldenburg im Bereich Huntorf ereignet.

Foto: Puchner/dpa

Wesermarsch

Beim Überholen: Schwerer Autounfall zwischen Elsfleth und Oldenburg

Von Frank Lorenz
14. Februar 2019 // 16:29

Lebensgefährliche Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag eine 61-jährige Frau aus Brake bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L865 zwischen Huntebrück und Huntorf erlitten. Die Frau befuhr mit ihrem Opel die Landesstraße in Richtung Oldenburg. In einer Rechtskurve wollte sie einen vor ihr fahrenden Sattelzug eines 60-jährigen Mannes aus Detmold überholen.

Gegenverkehr nicht überblickt

Durch den Straßenverlauf konnte sie den Gegenverkehr nicht überblicken und übersah den Mercedes eines ihr entgegenkommenden 76-jährigen Mannes, ebenfalls aus Brake. Es kam zum Fontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, die danach in einen angrenzenden Graben geschleudert wurden. Beide Fahrzeugführer wurden ihren Autos eingeklemmt.

Mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Während der 76-Jährige nur leichte Verletzungen erlitt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurde, galten die Verletzungen der 61-Jährigen als lebensgefährlich. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber vom Unfallort geflogen.

30.000 Euro Schaden

Beide Fahrzeuge waren durch den Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schäden wurden als wirtschaftliche Totalschäden eingestuft und auf ungefähr 30.000 Euro geschätzt. Die Sperrung der L865 wird bis voraussichtlich 18 Uhr dauern.

Ein schwerer Unfall hat sich zwischen Elsfleth und Oldenburg im Bereich Huntorf ereignet.

Auf der Strecke zwischen Oldenburg und Elsfleth hat es im Bereich Huntorf gekracht.

Foto: Puchner/dpa

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
410 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger