Nicht nur die Kinder freuen sich, dass das Montessori-Kinderhaus St. Marien, das seinen Sitz an der Gartenstraße hat, als erste Kita in Brake an dem Projekt teilnimmt, sondern auch die Partner (von links): Kita-Leiterin Claudia Reichel, Larissa Kwiatkowski und Sina Hoffman vom Förderverein, Dr. Bernhard Skupin, Vorsitzender des Vereins Baskets4Life, Pastor Wolfgang Schmitz, Ernst Hansen vom Kirchenausschuss und Fördervereinsvorsitzender Ronald Arping.

Nicht nur die Kinder freuen sich, dass das Montessori-Kinderhaus St. Marien, das seinen Sitz an der Gartenstraße hat, als erste Kita in Brake an dem Projekt teilnimmt, sondern auch die Partner (von links): Kita-Leiterin Claudia Reichel, Larissa Kwiatkowski und Sina Hoffman vom Förderverein, Dr. Bernhard Skupin, Vorsitzender des Vereins Baskets4Life, Pastor Wolfgang Schmitz, Ernst Hansen vom Kirchenausschuss und Fördervereinsvorsitzender Ronald Arping.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Brake: Montessori-Kinderhaus ist jetzt eine BasKita

Von Gabriele Gohritz
15. Juli 2022 // 17:00

Nicht nur die vier Steppkes, die schon mal die kleinen Bälle in die Hand nehmen dürfen, freuen sich mächtig auf Bewegung und aufs Basketball-Spielen.

Sondern auch die anderen Vorschulkinder aus dem Montessori-Kinderhaus, der katholischen Kindertagesstätte in Brake, fiebern dem Start entgegen. Die Kita ist Partner von BasKita, einem Projekt des Vereins Baskets4Life.

Erste Kita in der Kreisstadt

Er gehört zum Basketballclub der Profimannschaft EWE Baskets und kümmert sich um soziale Projekte. Neustes Projekt ist BasKita. Es führt Vorschulkinder an Bewegung und an den Sport heran. Das Montessori-Kinderhaus ist die zweite Kita im Landkreis Wesermarsch, die in das Projekt eingebunden ist. Und die erste in der Kreisstadt.

Was die Vorschulkinder der Kita ab Obtober erwartet, steht am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERRMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
776 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger