Pazifische Austern im Wattenmeer.

Pazifische Austern so weit das Auge reicht: Es gibt zig Millionen von ihnen. Einheimische Arten hätten sie bislang jedoch keine verdrängt, sagt die Nationalparkverwaltung.

Foto: Adolph/NPV

Wesermarsch

Butjadingen: Pazifische Auster hat sich überall ausgebreitet

10. August 2021 // 16:00

Sie sitzen auf Hafenanlagen, Muschelbänken und Molen - überall entlang der Nordseeküste. Die Rede ist von der Pazifischen Auster, die sich seit Ende der 90er Jahren in unseren Gefilden ausgebreitet hat.

Bislang keine einheimische Art verdrängt

Es gibt hierzulande mittlerweile zig Millionen von ihnen. „Jedoch hat die Pazifische Auster bislang keine einheimische Art verdrängt“, stellt Winny Adolph fest. Dass sich die Pazifische Auster immer weiter ausbreitet, bringt darüber hinaus für Wattwanderer gewisse Nachteile mit sich. „Spaziergänge sind mit ungeschützten Füßen zumindest in der Nähe von Muschelbänken nicht mehr möglich, weil die die Schalen der aufrechtstehenden Austern richtig scharf sind“, weiß Winny Adolph.

Welche Watt- und Meeresbewohner Ihr bei Strandspaziergängen noch alles entdecken könnt, lest Ihr in Kürze auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
379 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger