Mehr als 10 000 Touristen bevölkern Butjadingen während der Spitzenmonate Juli und August. Von diesen Besuchern könnten auch andere Gemeinden und Städte im Landkreis profitieren, meint TSB-Geschäftsführer Robert Kowitz – etwa durch Tagesausflüge.

Mehr als 10 000 Touristen bevölkern Butjadingen während der Spitzenmonate Juli und August. Von diesen Besuchern könnten auch andere Gemeinden und Städte im Landkreis profitieren, meint TSB-Geschäftsführer Robert Kowitz – etwa durch Tagesausflüge.

Foto: Hellmann

Wesermarsch

Butjadingen will die Marke von 1,4 Millionen Übernachtungen knacken

Von nord24
18. August 2017 // 17:36

Mehr als 1,2 Millionen Übernachtungen hat die Gemeinde im vergangenen Jahr gezählt. Die Tourismus-Service Butjadingen (TSB) kann damit eine Steigerung um 29 Prozent seit 2010 vorweisen. Laut Geschäftsführer Robert Kowitz werden die Zahlen in Zukunft weiter steigen.

17 000 Menschen in der Gemeinde

Die Auslastung der bereits bestehenden Anbieter soll weiter verbessert werden, so Robert Kowitz. 7600 Betten und 1038 Camping-Stellplätze gibt es in Butjadingen. In den beiden Spitzenmonaten halten sich inklusive der Einwohner und Tagesbesucher bis zu 17 000 Menschen in Butjadingen auf, schätzt die TSB.

Freizeitangebote und Gewerbe profitiert

Von diesen Gästen profitieren lokale Freizeit- und Kulturangebote sowie die Gewerbetreibenden. Dadurch gebe es in Butjadingen ein für die recht kleine Einwohnerzahl sehr gutes Angebot, wie Robert Kowitz betont. Das steigere die Lebensqualität.

Potenzial für angrenzende Gemeinden

Doch von den Besucherströmen könnten auch andere Städte und Gemeinden in der Wesermarsch einen Gewinn ziehen. Bisher werde das Potenzial viel zu wenig genutzt, meint Robert Kowitz. Eine Möglichkeit wäre es, Tagesausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder in die Innenstädte anderer Orte anzubieten.

Zahlen sollen weiter steigen

Die TSB setzt für einen weiteren Anstieg der Übernachtungszahlen auf verschiedene Strategien. So ist in Burhave gerade ein neuer Babystrand eröffnet worden. Touristen können darüber hinaus den Nahverkehr in der Gemeinde kostenlos nutzen.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
884 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger