Mitarbeiter des Nordenhamer Krankenhauses zeigen in einem Sketch auf, wie es überarbeiteten Pflegekräften ergehen kann.

Mitarbeiter des Nordenhamer Krankenhauses zeigen in einem Sketch auf, wie es überarbeiteten Pflegekräften ergehen kann.

Foto:

Wesermarsch

Demo-Aktion im Nordenhamer Krankenhaus: Mitarbeiter fordern mit Sketch mehr Personal

Von Frank Lorenz
12. September 2017 // 18:00

Mit einem kurzen, aber sehr eindringlichen Theaterstück haben Mitarbeiter des Nordenhamer Krankenhauses am Dienstag für mehr Personal demonstriert. Der Sketch war Teil einer deutschlandweiten Aktion der Gewerkschaft Verdi. Hier ein Video der Aktion:

30 Sekunden für die Desinfektion

Laut der Gewerkschaft muss das Personal in Krankenhäusern täglich rund zwei Stunden seiner Arbeitszeit darauf verwenden, sich die Hände zu desinfizieren. Denn nach jedem Kontakt mit Patienten oder dem Anfassen von Türklinken können neue Keime auf die Hände gelangt sein. Eine ordentliche Desinfektion dauert rund 30 Sekunden.

Überstunden und Mehrarbeit

Weil die Zeit fürs Desinfizieren aber nicht als Arbeitszeit eingeplant ist, machen die Angestellten laut Gewerkschaft Mehrarbeit. Das führe dazu, dass die Mitarbeiter entweder Überstunden machen müssen oder andere Kollegen die Aufgaben übernehmen müssen, die dann wiederum zu wenig Zeit für ihre Aufgaben haben.

Verdi: Sicherheit der Patienten gefährdet

"In der Helios-Klinik Wesermarsch ist die Situation da nicht besser oder schlechter als in anderen Krankenhäusern im Weser-Ems-Gebiet", sagte Nicole Verlage von Verdi. "Wenn die Pflegekräfte überlastet sind, bleibt etwas auf der Strecke. Das kann die Sicherheit der Patientinnen und Patienten gefährden." Sie ermutigte die Mitarbeiter, weiter für ihre Rechte einzutreten und Forderungen an die Arbeitgeber zu stellen.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
709 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger