Immer wieder kann Alec Kempendorf auch in kleinen Holzhüten übernachten. Und den Abend nach der gemeisterten Radstrecke am Lagerfeuer genießen.

Immer wieder kann Alec Kempendorf auch in kleinen Holzhüten übernachten. Und den Abend nach der gemeisterten Radstrecke am Lagerfeuer genießen.

Foto: Alec Kempendorf

Wesermarsch

Ein Braker auf Weltreise: Auf zwei Rädern in Richtung Moskau

24. April 2022 // 09:05

Alec Kempendorf ist zu einem großen Abenteuer aufgebrochen. Das wird ihn mit dem Rad um die Welt führen.

„Alles super, alles bestens“, sagt der 25 Jahre alte Braker, der seit gut 80 Tagen unterwegs ist. Inzwischen in Russland. Aktuell ist er im Nationalpark Valday im Norden des Landes. Sein nächstes Ziel: Moskau. „Ende April sollte ich da sein“, sagt Alec Kempendorf. Und auch, dass er in Russland von dem Krieg gegen die Ukraine nichts spürt.

Vier Jahre lang geplant

Am 2. Februar ist Alec Kempendorf in Brake aufgebrochen. Vier Jahre lang hat der gelernte Fachinformatiker die große Veränderung in seinem Leben geplant, hat Job und Wohnung aufgegeben. Die Welt sehen, Kulturen und Menschen in den Ländern kennenlernen, die Freiheit genießen: Alec Kempendorf will solange die Eintönigkeit des Alltags hinter sich lassen, wie er Lust hat.

Was Alec Kempendorf bisher erlebt hat, lest ihr auf NORDERLESEN und am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2002 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger