Die neue Lagerfläche bei Steelwind wird mit Mineralgemisch befestigt.

Die neue Lagerfläche bei Steelwind wird mit Mineralgemisch befestigt.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

Ein Lkw nach dem anderen fährt zu Steelwind in Blexen

20. April 2022 // 12:57

Derzeit herrscht reger Lkw-Betrieb ab dem Nordenhamer Midgard-Hafen. Die Fahrt geht zu Steelwind.

Sehr gute Auftragslage

Die Laster bringen vom Nordenhamer Stadthafen ein Mineralgemisch nach Blexen, mit dem die neue Lagerfläche für Monopiles befestigt wird. Der Untergrund muss große Lasten tragen können, denn die Fundamente für Offshore-Windräder (Monopiles) wiegen mehr als 1000 Tonnen. Steelwind erweitert die Lagerfläche auf dem Blexer Groden um 7,2 Hektar, Die Auftragslage ist so gut, dass die bisherigen Kapazitäten nicht ausreichen.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2062 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger