Die Stimmung war ausgelassen beim Schar(f)rock-Festival in Sürwürden.

Die Stimmung war ausgelassen beim Schar(f)rock-Festival in Sürwürden.

Foto: Schubert

Wesermarsch

Ein schönes kleines Rockfestival hinterm Deich

Von Christoph Heilscher
28. Juli 2019 // 16:40

Schar(f)rock: der Name ist witzig und Programm. In Sürwürden, hinterm Weserdeich in der Wesermarsch gelegen, hat jetzt die zweite Auflage des gleichnamigen Festivals stattgefunden. Besucher, Veranstalter und Bands waren sich einig: Es hat wieder Spaß gemacht.

Breites Spektrum

Gespielt haben die Lokalmatadoren Eo-Ipso aus Sürwuden sowie Molly.Li aus Nordenham und die Bremer Band Black & Blue. Eo-Ipso spielt eigene Songs mit nachdenklich stimmenden Texten. Molly.Li steht für schwungvollen Kölsch Rock, und Black & Blue für Rockklassiker und Blues. Rund 200 Besucher erlebten einen schönen Abend. Im nächsten Sommer ist das dritte Festival geplant.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
155 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger