Die Anlage rund um die ehemalige katholische Herz-Jesu-Kirche in Einswarden möchte die koptisch-orthodoxe Kirche kaufen.

Die Anlage rund um die ehemalige katholische Herz-Jesu-Kirche in Einswarden möchte die koptisch-orthodoxe Kirche kaufen.

Foto: Reim

Wesermarsch

Einswarder Kirche: Statt katholisch künftig koptisch

26. Dezember 2021 // 15:30

In die ehemalige katholische Herz-Jesu-Kirche, das Pfarrhaus und das Gemeindehaus in Einswarden dürfte bald wieder Leben einziehen.

Die koptisch-orthodoxe Kirche will Gebäude und Gelände kaufen. Mit der katholischen Kirchengemeinde als Eigentümerin ist man sich bereits einig. Nun müssen die Juristen die Verkaufsplänen noch absegnen.

In gute Hände

„Ich freue mich, dass der spirituelle Ort in gute Hände kommt“, sagt Pfarrer Karl Jasbinschek. Vermutlich im Januar, so rechnet er, werde der Verkauf unter Dach und Fach sein. Auch Anba Damian, Bischof des koptisch-orthodoxen Bistums, ist zuversichtlich, dass die Einigung bald unterschriftsreif sein wird.

Wie Gebäude und Gelände künftig genutzt werden sollen, steht am Montag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
1962 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger