Johann Evers von der Initiative „Deich hilft Deich“ überreichte jetzt den ersten Scheck. 11.250 Euro gingen an den Kindergarten in Hönningen. Die Spende entgegen nahmen Leiterin Susanne Kny (links) und die stellvertretende Bürgermeisterin des Ortes, Elfi Pauly.

Johann Evers von der Initiative „Deich hilft Deich“ überreichte jetzt den ersten Scheck. 11.250 Euro gingen an den Kindergarten in Hönningen. Die Spende entgegen nahmen Leiterin Susanne Kny (links) und die stellvertretende Bürgermeisterin des Ortes, Elfi Pauly.

Foto: privat

Wesermarsch

Flutopferhilfe aus Butjadingen: Kita im Ahrtal erhält 11.250 Euro

8. Oktober 2021 // 18:55

Die Privatinitiative „Deich hilft Deich“ hat für die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal Spenden in einer Gesamthöhe von 22.500 Euro gesammelt. Die erste Hälfte des Geldes ist jetzt überreicht worden.

Geld kommt Kindergarten zugute

Johann Evers, der die Butjadinger Flutopferhilfe ins Leben gerufen hatte, reiste mit seiner Frau Elke nach Hönningen (Landkreis Ahrweiler), um die Spende an die Leiterin des dortigen Kindergartens, Susanne Kny, zu überreichen. Das Gebäude wurde bei der Flut beschädigt. Sobald die Sanierung abgeschlossen ist, soll das Geld dabei helfen, die Kita wieder einzurichten.

Es gibt bereits eine neue Idee, wie man die Flutopfer aus dem Ahrtal unterstützen kann. Wie die aussieht, lest Ihr am Sonnabend in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2977 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger