Die Bürger hatten bei der Info-Sitzung in der Großsporthalle Rodenkirchen Plakate an die Wand gehängt, um ihren Sorgen Ausdruck zu geben.

Die Bürger hatten bei der Info-Sitzung in der Großsporthalle Rodenkirchen Plakate an die Wand gehängt, um ihren Sorgen Ausdruck zu geben.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Gegenwind für den Windpark in Morgenland

14. April 2021 // 17:30

„Wir wollen keine 200 Meter hohen Industriewindkraftanlagen in Morgenland“ war auf einem Schild zu lesen.

Und auf einem anderen „Wir Seefelder brauchen Lebensqualität“. So machten Bürger in der Großsporthalle in Rodenkirchen deutlich, dass ihnen der geplante Windpark, der fünf Anlagen mit 191 Metern Höhe in Morgenland vorsieht, schwer im Magen liegt. Die Stadlander Politiker wollen das Thema und damit eine Entscheidung nicht übers Knie brechen. Das sicherten Vertreter der Politik den Bürgern bei einem Info-Abend zu.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
716 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger