Der unverletzte 37-jähriger Lastkraftwagenfahrer aus Hamburg hatte in Nordenham-Einswarden die Höhenbegrenzung von 3,50 Meter übersehen.

Der unverletzte 37-jähriger Lastkraftwagenfahrer aus Hamburg hatte in Nordenham-Einswarden die Höhenbegrenzung von 3,50 Meter übersehen.

Foto: Mihajlov

Wesermarsch
Blaulicht

Gesamtschaden nach LKW-Missgeschick etwa 25000 Euro

28. April 2021 // 13:30

Nach dem Verkehrsunfall am Dienstag auf der Straße An den Wurten in Nordenham-Einswarden (Nord 24 berichtete) hat die Polizei den Gesamtschaden auf 25000 Euro geschätzt. Ein Lastkraftwagen hatte sich unter einer Brücke festgefahren.

Der unverletzte 37-jähriger Fahrer aus Hamburg hatte sich mit seinem Sattelzug verfahren und übersah die Höhenbegrenzung von 3,50 Meter der nicht mehr genutzten Eisenbahnbrücke. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen des unbeladenen Fahrzeugs war die Straße an dieser Stelle für rund 4:30 Stunden voll gesperrt.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1733 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger