Prügeleien sind schlimm genug. Doch inzwischen gibt es, so wie jüngst in Nordenham, auch Auseinandersetzungen unter Jugendlichen mit Waffeneinsatz.

Prügeleien sind schlimm genug. Doch inzwischen gibt es, so wie jüngst in Nordenham, auch Auseinandersetzungen unter Jugendlichen mit Waffeneinsatz.

Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa

Wesermarsch

Gewalt unter Jugendlichen: Pandemie hat sie noch verschärft

26. April 2022 // 21:05

Als vor kurzem ein 13-Jähriger einen Zwölfjährigen in Nordenham mit dem Taschenmesser niederzustechen versuchte, machte das Schlagzeilen.

Pandemie heizt Gewalt an

Fachfrau Cathleen Leonardi weiß, dass der Fall ein extreme und seltene Eskalation eines Streits ist. Doch Gewalt unter Jugendlichen nimmt ihrer Ansicht nach momentan generell zu. Ein Grund: die Corona-Pandemie.

Warum Kinder und Jugendliche nicht mehr wissen, wie sie friedlich miteinander umgehen können, lest ihr auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
309 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger