Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall auf der B 211 entstanden.

Hoher Sachschaden ist bei einem Unfall auf der B 211 entstanden.

Foto: picture alliance / Carsten Rehde

Wesermarsch

Hoher Sachschaden bei Unfall auf B 211

1. September 2021 // 11:11

Hoher Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstag, 31. August, auf der Bundesstraße 211 ereignet hat.

Gegen 12.25 Uhr befuhr ein 61 Jahre alter Mann aus Münster mit seinem Ford die B 211 in Richtung Brake. In Höhe der Heinrich-Schütte-Straße in Ovelgönne musste der Mann verkehrsbedingt bremsen. Die unmittelbar dahinter fahrende 87-jährige Frau aus der Gemeinde Ovelgönne übersah dies und fuhr mit ihrem Daimler ungebremst auf.

Wagen müssen abgeschleppt werden

Dabei wurden beide Wagen so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten, teilt die Polizei mit. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 23 500 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger