Seit Dienstag sind am Gymnasium Brake im Rahmen eines Erasmus+-Projekts Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aus drei Ländern zu Gast.

Seit Dienstag sind am Gymnasium Brake im Rahmen eines Erasmus+-Projekts Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aus drei Ländern zu Gast.

Foto: Röller/Gymnasium Brake

Wesermarsch

In Brake gemeinsam unterwegs in die Zukunft

8. Juni 2022 // 17:47

Die Gäste kommen aus Sevilla in Spanien, Tonbridge in England und Illuka in Estland. Verkehrssprache: Englisch.

Erasmus+-Projekt

Gemeinsam mit ihren Gastgeberinnen und Gastgebern vom Gymnasium Brake befassen sie sich mit der Frage, welches Rüstzeug junge Menschen für die Zukunft brauchen. „Future Skills – Future Citizens“, zu Deutsch „Fähigkeiten für die Zukunft – Bürgerinnen und Bürger der Zukunft“ heißt das Projekt im Rahmen des Programms Erasmus+. Finanziert wird es von der Europäischen Union. Seit 2019 beschäftigen sich das Braker Gymnasium und die Partnerschulen aus den drei anderen Ländern gemeinsam mit dem Thema.

Was die Jugendlichen sich für ihre persönliche Zukunft erhoffen, steht am Donnerstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
687 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger