Sie freuen sich über die Fortschritte in Einswarden (von vorne): Claudia Schwehm vom Sanierungsträger DSK, Rebecca Willuhn und Ellen Köncke von der Stadt Nordenham sowie Manuel Trinkgeld von Nordwohnen.

Sie freuen sich über die Fortschritte in Einswarden (von vorne): Claudia Schwehm vom Sanierungsträger DSK, Rebecca Willuhn und Ellen Köncke von der Stadt Nordenham sowie Manuel Trinkgeld von Nordwohnen.

Foto: Heilscher

Wesermarsch

In Einswarden tut sich was: Neuer Park und sanierte Häuser

24. Juni 2021 // 14:12

Mit der Sanierung des Nordenhamer Stadtteils Einswarden geht es voran.

Nordwohnen investiert

Am Donnerstag haben Vertreter der Stadt und der Wohnungsgesellschaft Nordwohnen den nun geöffneten neu angelegten Park vorgestellt. Gleichzeitig investiert Nordwohnen aktuell 2,2 Millionen Euro in die Sanierung der Wohnungen rund um den neuen Park.

Wie es auf dem Einswarder Marktplatz weitergeht, lest Ihr am Freitag in der Kreiszeitung

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
814 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger