Solidarität statt Spaltung der Gesellschaft. Das ist das Ziel der Organisationen, die für Montag zu einer Menschenkette auf dem Nordenhamer Marktplatz aufrufen.

Solidarität statt Spaltung der Gesellschaft. Das ist das Ziel der Organisationen, die für Montag zu einer Menschenkette auf dem Nordenhamer Marktplatz aufrufen.

Foto: dpa

Wesermarsch

In Nordenham Menschenkette für die Solidarität in Corona-Zeiten

21. Januar 2022 // 13:11

Mit einer Menschenkette für Solidarität reagiert ein Bündnis in Nordenham auf die Proteste der Gegner der Corona-Politik.

Mehrere Organisationen rufen auf

Für kommenden Montag, 24. Januar, rufen mehrere Organisationen zu einem Zeichen der „Solidarität, Demokratie und des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft“ auf, wie es in der Vorankündigung heißt. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr der Nordenhamer Marktplatz. Die Aktion ist bis etwa 18.30 Uhr geplant. Mit der Menschenkette appellieren die Organisatoren an die Solidarität in Corona-Zeiten. Zu der Menschenkette rufen unter anderem SPD, CDU, WIN, Grüne und Linke auf, der DGB und Nordenhams Bürgermeister Nils Siemen.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
6 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger