Bürgermeister Carsten Seyfarth stellte sich bei der gemeinsamen Sitzung des Jugendparlaments und des Präventionsrates der Stadt Nordenham den Fragen der Jugendlichen.

Bürgermeister Carsten Seyfarth stellte sich bei der gemeinsamen Sitzung des Jugendparlaments und des Präventionsrates der Stadt Nordenham den Fragen der Jugendlichen.

Foto: Nobel

Wesermarsch

Jugendliche diskutieren mit Nordenhams Bürgermeister

Von Laura Nobel
19. Oktober 2018 // 15:30

Wie erleben die Jugendlichen ihre Stadt? Was ist aus ihrer Sicht zu verbessern? Am Donnerstag hatte die junge Generation Nordenhams das Wort und konnte ihre Wünsche und Ideen kund tun. Bürgermeister Carsten Seyfarth nahm einige Anregungen aus der Diskussion mit.

25 Personen nehmen an Diskussionsrunde teil

Das Jugendparlament und der Präventionsrat der Stadt hatten zu der Veranstaltung eingeladen. Carsten Seyfarth leitete die Diskussionsrunde. Daran haben rund 25 Personen teilgenommen, darunter Vertreter des Landkreises, der städtischen Jugendarbeit, des Jugendparlaments, des Präventionsrates sowie aus der Politik.

Keine Beleuchtung an der Strandpromenade

Ein Thema war das Sicherheitsgefühl von Mädchen am Strand. Das Jugendparlament bemängelte, dass es keine Beleuchtung an der Promenade direkt am Strand gibt. Wunsch der Mädchen ist es,  Laternen aufzustellen. Der Bürgermeister will sich zeitnah, gemeinsam mit einem Experten der Stadtverwaltung, vor Ort ein Bild machen.

Scherbenmüll ist ein Problem

Auch der Vandalismus am Strand wurde thematisiert. Vor allem der Scherbenmüll sei ein Problem, so der Bürgermeister. Ihm gefiel die Idee der Jugendlichen, Pfandflaschenringe an den Mülleimern anzubringen. Das ist eine Halterung, in der Pfandflaschen abgestellt werden können. Weiteres Thema der Diskussion war unter anderem der Stand der angedachten Strand-Bar.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
277 abgegebene Stimmen