Anneke Bessel (hinten links) und ihr Team haben jede Menge kreative Ideen, die sie im Kinder-und Jugendhaus in Einswarden umsetzen wollen.

Anneke Bessel (hinten links) und ihr Team haben jede Menge kreative Ideen, die sie im Kinder-und Jugendhaus in Einswarden umsetzen wollen.

Foto: Sarah Schubert

Wesermarsch

Kinder- und Jugendhaus in Einswarden: Viele neue Ideen

10. Mai 2022 // 17:03

Das Kinder- und Jugendhaus in Einswarden hat sich zu einem festen Treffpunkt entwickelt. Die dortigen Kurse und Angebote werden gut besucht.

Mehr als 50 Besucher täglich

Im vergangenen Jahr hat der Kinderschutzbund die Führung im Kinder- und Jugendhaus in Einswarden übernommen. Seitdem hat sich einiges getan. „Wir haben viele neue Mitarbeitende und jede Menge Ideen“, sagt Anneke Bessel, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes in Nordenham. Mehr als 50 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 19 Jahren schauen täglich vorbei. Das Haus hat sich zu einem festen Treffpunkt entwickelt. Und das nicht nur für die Kinder und Jugendlichen in Einswarden. „Es sind auch viele aus anderen Stadtteilen dabei“, sagt Anneke Bessel. Das freue sie ganz besonders.

Mehr zu der Einrichtung und neuen Angeboten steht am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
286 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger