Seit acht Jahren ist Kira Höfers (28) selbstständige Friseurin. Nun hat sie ihren eigenen Salon an der Fährstraße 13 eröffnet. Foto:

Seit acht Jahren ist Kira Höfers (28) selbstständige Friseurin. Nun hat sie ihren eigenen Salon an der Fährstraße 13 eröffnet. Foto:

Foto: Nobel

Wesermarsch

Kleinensiel: Mobile Friseurin wird sesshaft

Von Laura Nobel
5. Juni 2018 // 19:30

Nach Jahrzehnten hat Kleinensiel zum ersten Mal wieder einen Friseursalon im Ort: Kira Höfers hat am vergangenen Wochenende ihren Laden an der Fährstraße 13 eröffnet. 

Kunden von Butjadingen bis Brake

Die 28-Jährige ist kein neues Gesicht in der Friseur- und Stylingbranche der Wesermarsch. Schon viele Jahre lang war sie als mobile Friseurin unterwegs und schnitt Kunden von Butjadingen bis Brake die Haare. 2011 hat die Kleinensielerin ihren Meister gemacht.

Wunsch geht in Erfüllung

Mit der Eröffnung ihres Salons beginnt für Kira Höfers nun ein neuer Abschnitt. Künftig fährt sie nicht mehr zu ihren Kunden, sondern die Kunden kommen zu ihr nach Kleinensiel. Dort ist Kira Höfers aufgewachsen und lebt dort nun mit ihrem Mann und dem kleinen Sohn Carlo. „Ich wollte immer in Kleinensiel bleiben. Hier eines Tages meinen eigenen Salon zu eröffnen, war schon immer meine Wunschvorstellung“, erzählt sie.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
645 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger