Die Polizei versucht, die Identität des Mannes herauszufinden und hofft auf Hinweise der Bevölkerung. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei versucht, die Identität des Mannes herauszufinden und hofft auf Hinweise der Bevölkerung. Die Ermittlungen dauern an.

Foto: picture alliance / dpa

Wesermarsch

Leiche aus Watt vor Langwarden geborgen

Von Detlef Glückselig
3. Mai 2022 // 11:01

Feuerwehr und DLRG haben aus dem Watt nördlich von Langwarden eine männliche Leiche geborgen. Die Identität ist bislang unbekannt.

Passant entdeckt Leichnam

Ein Butjadinger hatte den Leichnam am vergangenen Freitag vom Langwarder Deich aus mit einem starken Fernglas entdeckt und Alarm geschlagen. Wie Albert Seegers von der Pressestelle der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg Land/Wesermarsch am Dienstag auf Nachfrage mitteilte, war der Fund am Freitag um 17.10 Uhr gemeldet worden.

Wenig später waren die Ortsfeuerwehren Burhave, Tossens und Stollhamm sowie die DLRG, eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt vor Ort. Die Einsatzkräfte fanden den Leichnam laut Seegers in Höhe der Stelle, an der der Sommerdeich auf den Langwarder Hauptdeich trifft - rund 200 Meter von der Wasserlinie entfernt im Watt.

Kein Hinweis auf Fremdeinwirken

Wie der Mann gestorben ist, ist bislang nicht bekannt. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Ob sie obduziert wird, entscheide die Staatsanwaltschaft, so Seegers.

Ermittlungen zur Identität des Mannes dauern an. Die Polizei beschreibt ihn als etwa 1,85 Meter groß und 90 Kilogramm schwer. Der Mann soll zwischen 45 und 50 Jahre alt seine, eine Stirnglatze und etwa sieben Zentimeter lange rot-braune Haare tragen. Er war mit einer blauen Jeans, einem schwarzen T-Shirt, einer blau-lilafarbenen Fleecejacke und Arbeitsschuhen bekleidet. Dass es sich um einen Seemann handelt, der von Bord gegfallen ist, schließt die Polizei zumindest nicht aus.

Wer Hinweise auf die Identität des Mannes geben kann, wird gebeten, sich mit der Nordenhamer Polizei in Verbindung zu setzen unter 04731/99810.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger