Günther H. ist Werder-Fan. Weil er schwerkrank ist, hätte er alleine nicht zu dem Heimspiel gegen Hoffenheim fahren können. Der Verein Lebenswunsch hat es möglich gemacht.

Günther H. ist Werder-Fan. Weil er schwerkrank ist, hätte er alleine nicht zu dem Heimspiel gegen Hoffenheim fahren können. Der Verein Lebenswunsch hat es möglich gemacht.

Foto: Lebenswunsch e.V.

Wesermarsch

Letzter Wunsch: Ein Besuch beim Werder-Spiel

Von Frank Lorenz
23. Dezember 2018 // 19:32

Todkranken Menschen einen letzten Wunsch zu erfüllen, darum kümmert sich der eingetragene Verein Lebenswunsch. In 20 Fällen konnte der Verein im zurückliegenden Jahr Sterbenskranken noch ein besonders schönes Erlebnis ermöglichen.

Spiel gegen Hoffenheim

So wie dem 73-jährigen Günther H. aus Nordenham. Günther H. ist Werder-Fan. Lebenswunsch hat für ihm jetzt einen Besuch beim letzten Heimspiel von Werder Bremen organisiert, beim 1:1 gegen Hoffenheim.

Auf Senatoren-Parkplatz gehalten

Mit dem Taxi wurde Günther H. vorm Pflegeheim Haus Tongern in Nordenham abgeholt. Mit Werder-Schal um den Hals stieg er ins Auto. Seine Tochter begleitete ihn. Schon die Fahrt zum Stadion war etwas Besonderes. Auf der Zufahrt über die Westrampe drückten Werder-Fans Günther H. einen weiteren Schal in die Hand. Das Taxi durfte dann auf dem Parkplatz des Bremer Innensenators halten.
Wie der Ausflug für Günther H. weiterging und welche Wünsche der Verein noch erfüllen konnte, lest Ihr am Heiligabend in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1302 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger