SPD und Grüne im Rat schlagen unter anderem vor, in Höhe des Fußgängerübergangs ein Blinklicht zu installieren, um die Aufmerksamkeit der Autofahrer auf die noch recht neue Verkehrssituation zu lenken.

SPD und Grüne im Rat schlagen unter anderem vor, in Höhe des Fußgängerübergangs ein Blinklicht zu installieren, um die Aufmerksamkeit der Autofahrer auf die noch recht neue Verkehrssituation zu lenken.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Lidl-Zebrastreifen in Nordenham-Atens: Politik fordert Nachbesserungen

22. April 2021 // 17:25

Ist der Fußgängerübergang beim neuen Lidl-Markt in Atens eine Gefahrenstelle? Unfälle habe es dort bislang keine gegeben, sagt der Bürgermeister. Nur beinahe sei dort einmal etwas passiert. Die Politik drängt dennoch auf Nachbesserungen. Bei der nächsten Verkehrsschau sollen sich Verwaltung, Behörden und Polizei des Themas annehmen.

Antrag von SPD und Grünen

Auf diese Vorgehensweise haben sich die Mitglieder des Bauausschusses während ihrer jüngsten Sitzung bei einer Enthaltung geeinigt. Dem vorausgegangen war ein Antrag der SPD- und Grünen-Fraktion, in dem eine Reihe von Maßnahmen aufgelistet werden, die dabei helfen sollen, die Verkehrssituation in diesem Bereich der Atenser Allee zu verbessern.

Blinklicht und Tempo-30-Limit

Grünen-Ratsherrr Mario Kauschmann stellte den Antrag vor. Ihm zufolge könnte ein gelbes Blinklicht in Höhe des Zebrastreifens helfen, das Augenmerk der Autofahrer auf die noch recht neue Verkehrslage zu richten. „Auch ein Tempo-30-Limit im Abschnitt zwischen Berliner Straße und Feldstraße wäre zu prüfen“, sagte er.

SPD und Grüne schlagen darüber hinaus vor, Ampeln aufzustellen. Wo genau, lest Ihr am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1577 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger