Die Klasse 4a der Grundschule Süd freut sich, dass nun keine Masken mehr im Unterricht getragen werden müssen. Einzelne Schülerinnen und Schüler bleiben aber vorsichtig.

Die Klasse 4a der Grundschule Süd freut sich, dass nun keine Masken mehr im Unterricht getragen werden müssen. Einzelne Schülerinnen und Schüler bleiben aber vorsichtig.

Foto: Sarah Schubert

Wesermarsch

Maskenfreiheit: Gemischte Gefühle an Nordenhamer Schulen

20. April 2022 // 17:30

Die Masken sind gefallen. Seit gestern gibt es an den Schulen keine Maskenpflicht mehr. Das Stimmungsbild ist durchwachsen.

Zwischen Freiheit und Vorsicht

„Endlich bekommt man wieder richtig Luft“, sagt ein Schüler der Klasse 4a der Grundschule Süd. Es ist Mittwochmorgen und der erste Tag nach den Osterferien. Besonders macht diesen Tag für viele Schülerinnen und Schüler eines: der Wegfall der Maskenpflicht. „Mir taten oft die Augen weh, von der Luft, die ich ausgeatmet habe“, sagt ein Kind. „Jetzt kann man die anderen viel besser verstehen, das ist schön“, fügt ein weiteres hinzu. Die Erleichterung und Freude steht den Schülerinnen und Schülern ins Gesicht geschrieben. Aber die neugewonnene Freiheit nutzen noch nicht alle aus. „Ich hatte noch nie Corona und möchte mich nicht anstecken“, sagt ein Junge, der sich freiwillig für das Tragen einer Maske im Unterricht entschieden hat.

Mehr Stimmungsbilder der verschiedenen Schulen gibt es am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH zu lesen.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1808 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger