Nordeham ist „Halloween Town“: In diesem Jahr dürfen Hexen, Vampire und Skelette nach einer einjährigen Pause wieder endlich um die Häuser ziehen.

Nordeham ist „Halloween Town“: In diesem Jahr dürfen Hexen, Vampire und Skelette nach einer einjährigen Pause wieder endlich um die Häuser ziehen.

Foto: Teichmann

Wesermarsch

Nordenham darf sich zu Halloween endlich wieder gruseln

29. Oktober 2021 // 21:05

2020 ist Halloween coronabedingt ausgefallen. Es gilt also, einiges nachzuholen. In einigen Vorgärten sieht es schon gruselig aus.

Keine besonderen Regeln

Letztes Jahr mussten die kleinen Hexen, Vampire und Gespenster und die Gruselmaske gegen eine Mund-Nasen-Bedeckung tauschen und zuhause feiern. Die Stadt Nordenham gibt in diesem Jahr keine speziellen Verhaltensregeln für Halloween vor, betont Sonja Brödje vom Amt für Ordnung und Soziales. Es gelten die üblichen Regeln. Für große und kleine Gruselfans bedeutet das, endlich wieder durch die Nordenhamer Straßen ziehen zu können und nach „Süßem oder Saurem“ zu fragen.

Wie zwei Nordenhamer Schwestern Halloween feiern wollen und was eine Expertin Eltern rät, erfahrt ihr auf NORD|ERLESEN und in der Sonnabendausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger