Seit Mitte März standen nur zwei Drittel der Hallenfläche für den Sport zur Verfügung. Punktspiele waren somit nicht möglich. Jetzt ist wieder die ganze Fläche nutzbar.

Seit Mitte März standen nur zwei Drittel der Hallenfläche für den Sport zur Verfügung. Punktspiele waren somit nicht möglich. Jetzt ist wieder die ganze Fläche nutzbar.

Foto: Archiv

Wesermarsch

Nordenham: Halle Mitte steht wieder ganz für Sport zur Verfügung

Von Timo Kühnemuth
18. Mai 2022 // 17:35

In der Sporthalle Mitte gibt es jetzt keine zentrale Aufnahmestelle für ukrainische Flüchtlinge mehr.

Halle Mitte wird für Schul- und Vereinssport benötigt

Das Hallendrittel, das hierfür reserviert war, kann nun wieder für den Schul- und Vereinssport genutzt werden - zumindest vorerst. „Niemand weiß, wie sich die Flüchtlingslage weiter entwickelt“, sagt Ordnungsamtchefin Sonja Brödje. Die Stadt hat sich für die Auflösung der Aufnahmestelle entschieden, weil die Einrichtung zurzeit nicht benötigt wird und weil es in Nordenham an nutzbaren Turnhallen mangelt: Die Halle in Phiesewarden und die große Halle in Abbehausen sind aktuell gesperrt.

Wie sich die Flüchtlingslage im Landkreis in den vergangenen Wochen entwickelt hat, lest Ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1500 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger