Theoretisch können Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind, einen Platz in der Kita beanspruchen. Praktisch mangelt es an Plätzen und Personal.

Theoretisch können Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind, einen Platz in der Kita beanspruchen. Praktisch mangelt es an Plätzen und Personal.

Foto: picture alliance/dpa

Wesermarsch

Nordenham: Kaum Plätze für Flüchtlingskinder in Kitas

12. April 2022 // 17:15

Theoretisch könnten Kinder, die aus der Ukraine nach Nordenham geflüchtet sind, hier eine Kita besuchen - doch so einfach ist es nicht.

Zwei Kinder in Einswarden

Ende März lebten elf geflüchtete Kinder im Krippen- und Kindergartenalter in der Stadt. Wenn die Eltern für allen einen Kita-Platz suchen, wird es schwierig für die Stadt, auch wenn sie sich nach Kräften bemüht. Denn Kita-Plätze sind rar. Zwei der Kinder besuchen schon die städtische Kita in Einswarden. Glückliche Fügung: Dort arbeitet eine Kraft, die Russisch spricht und mit den Kleinen reden kann.

Welche Ideen es gibt, um eine Betreuung zu ermöglichen, steht am Mittwoch in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2039 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger