Das Begrüßungspaket ist als nette Geste für Nordenhamer gedacht, die ein Kind bekommen haben. Zusätzlich enthält es Broschüren mit wichtigen Infos für junge Eltern.

Das Begrüßungspaket ist als nette Geste für Nordenhamer gedacht, die ein Kind bekommen haben. Zusätzlich enthält es Broschüren mit wichtigen Infos für junge Eltern.

Foto: Fischer/dpa

Wesermarsch

Nordenham: Nachfrage nach Begrüßungspaket spürbar gesunken

Von Timo Kühnemuth
29. Oktober 2019 // 17:56

Für Nordenhamer, die ein Kind bekommen, gibt es beim Familien- und Kinderservicebüro seit 2011 das Begrüßungspaket. Es enthält wichtige Infos für junge Eltern, aber auch kleine Geschenke. Früher waren die Pakete gefragt. Doch seit Februar ist das vorbei, die Nachfrage spürbar gesunken.

Keine Klinikgeburten mehr in Nordenham

Der Grund: Wer ein Kind bekommt, muss das beim für den Geburtsort zuständigen Standesamt melden. Doch seit es in Nordenham keine Geburtsstation mehr gibt, werden im hiesigen Standesamt kaum noch Geburtsurkunden ausgestellt.

Früher kleine Hinweiskärtchen ausgeliefert

Und das hat Folgen. Als das Nordenhamer Standesamt noch Geburtsurkunden ausgehändigt hat, verteilte es am Abholtag an die jungen Eltern kleine Kärtchen, die sie darüber informierten, dass sie ein Begrüßungspaket bekommen können. Von dieser Möglichkeit haben dann relativ viele Gebrauch gemacht, wie die Praxis zeigte.

Bewährtes System funktioniert nicht mehr

Doch seit es Geburtsurkunden für Nordenhamer Neubürger quasi nur noch von den Standesämtern aus dem Umland gibt, funktioniert dieses bewährte System nicht mehr. Das Familien- und Kinderservicebüro bedauert diese Entwicklung.
Welche Möglichkeit das Servicebüro sieht, das Begrüßungspaket wieder bekannter zu machen, lest Ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1302 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger