Das Schwimmbecken des Nordbades in Nordenham ist so gut wie leer. Nur noch im tieferen Bereich befindet sich etwas Wasser.

Das Schwimmbecken des Nordbades in Nordenham ist so gut wie leer. Nur noch im tieferen Bereich befindet sich etwas Wasser.

Foto: Kühnemuth

Wesermarsch

Nordenham: Nordbad bleibt wochenlang geschlossen

Von Timo Kühnemuth
16. September 2019 // 18:26

Das Hallenbad Nord in Nordenham bleibt wohl für längere Zeit geschlossen. Am vergangenen Freitag war der Keller voll Wasser gelaufen. Die Stadt geht davon aus, dass es zirka vier Wochen dauern wird, den dabei entstandenen Schaden zu beheben.

Filteranlage ist defekt

Sollten die Arbeiten eher abgeschlossen sein oder länger andauern, werde die Verwaltung hierüber informieren, hieß es am Montag. Inzwischen steht auch fest, wie es zu der Misere kommen konnte. Der Grund für den Wasserschaden ist ein Defekt der Filteranlage, die sich im Keller des Schwimmbads befindet.

Schaltkästen sind beschädigt

Trotz des schnellen und engagierten Eingreifens der Feuerwehr stand das Wasser zeitweise zirka 90 Zentimeter hoch im Nordbad-Keller. Dies führte dazu, dass alle vier Schaltkästen, die sich dort in Bodennähe befinden, beschädigt wurden. Auch die Umwälzpumpe ist möglicherweise in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Schadenshöhe blieb am Montag noch unklar.
Das Nordbad wird von zahlreichen Vereinen und Schulen genutzt. Wie es für sie in den kommenden Wochen weitergeht, lest ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
421 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger