Die Polizei fährt vermehrt Streifen vor Schulen und Spielplätzen.

Die Polizei fährt vermehrt Streifen vor Schulen und Spielplätzen.

Foto: Karmann/dpa

Wesermarsch

Nordenham: Polizei stellt Mann, der Kinder anspricht und fotografiert

Von Ellen Reim
22. Februar 2019 // 12:03

Schulkinder hat ein unbekannter Mann am Mittwoch und am Donnerstag im Stadtgebiet von Nordenham angesprochen. Am Freitag wurde er gefasst.

Bei Südschule und Gymnasium

Am Mittwoch gegen 19 Uhr sprach der Mann Kinder auf einem Spielplatz an der Ilsestraße an. Am Donnerstagvormittag kam es zu identischen Vorfällen an der Südschule sowie am Gymnasium.

Mann will Fotos machen

In allen Fällen wurden die Kinder von dem Mann aufgefordert, Gewaltszenen in Form von Rangeleien nachzustellen, von welchen der Verdächtige dann Fotoaufnahmen fertigen wollte.

Kinder verständigen Eltern

Alle Kinder handelten laut Polizeibericht richtig. Sie liefen weg, vertrauten sich Umstehenden oder ihren Eltern sofort an. Diese alarmierten dann die Polizei, die wiederum sofort eine Fahndung nach dem Mann einleitete. Die Polizei intensivierte sofort ihre Streifenfahrten im Bereich von Schulen und Spielplätzen.

Mann mittags gestellt

Das hatte Erfolg: Am Freitag gegen 12 Uhr wurde der Mann an der Südschule von der Polizei angetroffen und überprüft. Bei der Person handelt es sich um einen 69-jährigen Nordenhamer, der zweifelsfrei als derjenige identifiziert werden konnte, der Fotos von Kindern gefertigt hatte. Im Rahmen der Kontrolle wurden entsprechende Beweismittel gefunden.
Was die Polizei Eltern rät, steht am Samstag in der Kreiszeitung Wesermarsch.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
833 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger