Zahlreich fanden sich Menschen am Freitagnachmittag am Nordenhamer Bahnhof ein, um ihren Unmut über eine mögliche Weservertiefung Ausdruck zu verschaffen.

Zahlreich fanden sich Menschen am Freitagnachmittag am Nordenhamer Bahnhof ein, um ihren Unmut über eine mögliche Weservertiefung Ausdruck zu verschaffen.

Foto: Teichmann

Wesermarsch

Nordenham: Rund 400 Leute demonstrieren gegen Weservertiefung

10. September 2021 // 17:21

Am Freitagnachmittag haben nach Angaben des Veranstalter rund 400 Menschen gegen eine neuerliche Weservertiefung demonstriert.

Keine Hinterzimmerpolitik

Ausgelassen, gut gelaunt und geordnet demonstrierten am Freitagnachmittag vom Nordenhamer Bahnhof bis an den Camping Platz am Weserstrand Menschen gegen eine neuerliche Weservertiefung und appellierten an die Entscheidungsträger, keine Hinterzimmerpolitik zu betreiben.

Veranstalter: Insgesamt 500 Teilnehmer

Nach Angaben der Veranstalter formten rund 400 Personen an Land ein sogenanntes blaues Band. 100 weitere Menschen befanden sich an Bord von Schiffen, die die Demonstranten von Weserseite lautstark unterstützten.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1309 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger