Die Übergabe eines Impfdokuments.

Die Polizeidirektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch bestätigt laufende Ermittlungen gegen Fälscher und Käufer gefälschter Impfausweise aus der Wesermarsch.

Foto: dpa

Wesermarsch

Nordenham: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen falscher Impfpässe

8. Dezember 2021 // 19:00

Gefälschte Impfausweise sind nicht erst seit dem Rücktritt von Werder Coach Markus Anfang ein Thema. Da ist die Wesermarsch keine Ausnahme.

Ermittlungen bestätigt

Die Polizeidirektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch bestätigt laufende Ermittlungen gegen Fälscher und Käufer gefälschter Impfausweise aus dem Landkreis. Aktuell seien erst wenige gefälschte Impfdokumente sichergestellt worden. Da aber von eine große Dunkelziffer vermutet wird, gehen die Beamten von künftig steigenden Fallzahlen aus.

Sechs gefälschte Impfausweise sichergestellt

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Nordenham seien seit Anfang September insgesamt sechs gefälschte Impfausweise sichergestellt worden, bestätigt die Sprecherin der Polizeiinspektion Delmenhorst/ Oldenburg-Land/Wesermarsch gegenüber der Kreiszeitung Wesermarsch.

Weitere Details zu den Ermittlungen, gegen die Mitarbeiter welchen Unternehmes ermittelt wird und wie die Polizei die Situation bewertet, erfahrt ihr bereits jetzt auf NORD|ERLESEN und in der Donnerstagsausgabe der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
934 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger