Mit dem Durchschneiden eines Bandes hat ein aufwendiges Projekt seinen Abschluss gefunden, ist der sanierte Kunstrasenplatz offiziell freigegeben. Darüber freuen sich (vorne von links) Mike Habbe vom Vorstand und Spartenleiter Fußball und Christoph Reiprich vom Vorstand sowie (hinten von links) stellvertretender Bürgermeister Ulf Regel, Kreissportbund-Vorsitzender Thorsten Böning und Sportausschuss-Vorsitzender Uwe Thöle.

Mit dem Durchschneiden eines Bandes hat ein aufwendiges Projekt seinen Abschluss gefunden, ist der sanierte Kunstrasenplatz offiziell freigegeben. Darüber freuen sich (vorne von links) Mike Habbe vom Vorstand und Spartenleiter Fußball und Christoph Reiprich vom Vorstand sowie (hinten von links) stellvertretender Bürgermeister Ulf Regel, Kreissportbund-Vorsitzender Thorsten Böning und Sportausschuss-Vorsitzender Uwe Thöle.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Nordenham: TSV Abbehausen weiht sanierten Kunstrasenplatz ein

19. September 2021 // 16:25

„Wenn viele Menschen etwas zusammen machen, dann kann ein Projekt gelingen“, freut sich Christoph Reiprich vom Vorstand des TSV Abbehausen.

Gemeinsam gelungen ist die Sanierung des Kunstrasenplatzes in dem Nordenhamer Ortsteils. Rund 295 000 Euro betrugen die Gesamtkosten. Am Sonntag fand, in Verbindung mit dem Wesermarsch-Derby der 1. Herrenmannschaft des TSV Abbehausen gegen den SV Brake, die offizielle Einweihung statt.

Zwei Jahre hat es gedauert

Bis dahin hatte es gut zwei Jahre gedauert, um das Projekt vom ersten Gespräch bis zu seinem Abschluss zu bringen. Der alte, gut 17 Jahre alte Kunstrasenplatz, auf dem im Jahr 2003 das erste Spiel ausgetragen worden war, war kaum noch bespielbar.

Wie die Sanierung möglich wurde, steht am Montag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1369 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger