Eine Ärztin mit Schutzmaske spricht mit einer Patientin.

Bleiben die Arztpraxen bald mittwochs geschlossen? Der Virchowbund schlägt das zumindest vor. Er möchte damit die Medizinerinnen und Mediziner entlasten und es attraktiver machen, in einer Praxis zu arbeiten.

Foto: Schmidt/dpa

Wesermarsch

Notbremse: Kommt die Vier-Tage-Woche für Arztpraxen?

5. Januar 2023 // 19:20

Kommt die Vier-Tage-Woche für Arztpraxen? Der Virchowbund, der deutschlandweit niedergelassene Ärztinnen und Ärzte vertritt, schlägt das zumindest vor.

Ärzteverband will Notbremse ziehen

Mittwochs sollten die Praxen geschlossen bleiben. Der Ärzteverband will die Notbremse ziehen: „Leistungen, die nicht bezahlt werden, können auch nicht erbracht werden. Deshalb müssen wir unsere Leistungen einschränken“, sagt der Bundesvorsitzende, Dr. Dirk Heinrich.

Zeichen gegen ausufernde Bürokratie

Er will dies unter anderem auch als Zeichen gegen die immer stärker ausufernde Bürokratie in den Arztpraxen und als Mittel gegen den Fachkräftemangel verstanden wissen. Im Schnitt seien niedergelassene Ärztinnen und Ärzte 61 Arbeitstage pro Jahr und Praxis mit Verwaltungsarbeit belastet - Tendenz steigend.

Mehr dazu lest Ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen