Ein Flugzeug ohne Propeller. Der riss in der Luft ab. Dem Piloten gelang die Notlandung.

Ein Flugzeug ohne Propeller. Der riss in der Luft ab. Dem Piloten gelang die Notlandung.

Foto: kzw

Wesermarsch

Propeller reißt ab: Notlandung auf einer Weide bei Rodenkirchen

Von Christoph Heilscher
7. Juli 2019 // 17:58

Mit Erfahrung und Können hat ein 73-jähriger Pilot am Sonntagnachmittag einen schlimmen Unfall vermieden. Ihm gelang eine Notlandung auf einer Weide bei Rodenkirchen in der Gemeinde Stadland.

In Blexen gestartet

Der Mann aus Rheinland-Pfalz war mit seinem Ultraleichtflugzeug in Blexen gestartet, um nach Hessen zu fliegen. Der Flug endete abrupt. Aus unbekannten Gründen fiel der Propeller ab. Dem Pilot gelang die Notlandung auf einer Weide zwischen Bundesstraße 437 und Mittenfelder Weg. Er stieg unverletzt aus seiner Maschine aus. Auch das Flugzeug blieb unbeschädigt - mit Ausnahme des abgerissenen Propellers.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wen wünscht ihr euch als Kanzler*in?
3804 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger