Die Schweier hatten am Donnerstag die Jury empfangen und eine guten Eindruck hinterlassen.

Die Schweier hatten am Donnerstag die Jury empfangen und eine guten Eindruck hinterlassen.

Foto: Welbhoff

Wesermarsch

Schwei verpasst Sieg beim Landeswettbewerb knapp

Von Gabriele Gohritz
31. August 2018 // 11:52

Viel Lob hatte es von der Fachjury für den Ort Schwei beim Finale des Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" gegeben. Doch zu den drei Siegern in Niedersachsen zählt das Wesermarsch-Dorf nicht.

Teilnahme hat Gemeinschaft im Ort gestärkt

Den Schweiern hat die Teilnahme am Wettbewerb, auch wenn es schließlich nicht zum Sieg reichte, viel Spaß gemacht, hieß es in einer ersten Stellungnahme des Bürgervereins. Die Gemeinschaft im Ort sei gewachsen und zusammengewachsen, neue Projekte angeschoben worden. Die Schweier gratulieren ganz fair den drei Siegern.

Der Dorfwettbewerb ist entschieden

Am Freitag gab das Niedersächische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bekannt, welche drei Dörfer in Niedersachsen Teilnehmer des Bundeswettbewerbs 2019 sind:  Backemoor (Landkreis Leer), Bötersen (Landkreis Rotenburg) und Räbke (Landkreis Helmstedt). Dem Dorf Schwei wurden Anerkennungen ausgesprochen, unter anderem für die herausragende Wertschätzung der Kirche.

Jury hat 18 Dörfer bereist und bewertet

Die Jury unter Leitung des Ministeriums hatte an sechs Tagen 18 Dörfer bereist, die ins Finale gekommen waren. Am vergangenen Donnerstag hatten sich die Schweier eindrucksvoll präsentiert.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1294 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger