Die Kasse der Stadt Nordenham ist in Folge der Krise ziemlich leer. Und nun?

Die Kasse der Stadt Nordenham ist in Folge der Krise ziemlich leer. Und nun?

Foto: Lorenz

Wesermarsch

Millionendefizit: Stadt Nordenham stellt Haushaltsplan zurück

25. November 2022 // 20:40

Die finanzielle Lage der Stadt Nordenham ist so schwierig, dass sie die Beschlussfassung für den geplanten Doppelhaushalt 2023/2024 erst einmal zurückstellt.

Entwurf liegt seit Oktober vor

Die Stadtverwaltung hatte der Politik bereits im Oktober einen Entwurf für den Doppelhaushalt 2023/24 vorgelegt und damit dem Wunsch der Politik entsprochen, bereits zum Jahresende den nächsten Haushalt verabschieden zu wollen.

Ein Millionendefizit

Dennoch wollen die Ratsmitglieder und Bürgermeister Nils Siemen mit der Verabschiedung des Haushalts noch warten. Grund: der Entwurf des für das kommende Jahr rund 64 Millionen Euro umfassenden Ergebnishaushalts und für 2024 rund 68 Millionen starken Haushalts weist ein deutliches Minus auf. Ein Millionendefizit.

Preissteigerungen sorgen für Fehlbetrag

Ein beträchtlicher Teil des Fehlbetrags sei auf Preissteigerungen bei Baukosten, Dienstleistungen und Energie zurückzuführen, die aus dem Ukraine-Krieg und der Inflation resultieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Vorstellung des Haushalts Anfang Februar

Politik und Bürgermeister wollen nun die für November und Dezember anstehenden Steuerschätzungen von Bund und Land, die weitere Entwicklung der Energiepreise, die Inflationsrate sowie die von Land und Bund angekündigten Finanzhilfen für die Kommunen abwarten. Geplant ist dann die Vorstellung des Haushalts für Anfang Februar 2023 im Finanzausschuss des Stadtrats.

Mehr dazu lest ihr hier.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
483 abgegebene Stimmen