Sabine und Gunnar Meier (links) haben ihren Betrieb an Torben zur Horst übergeben. Mit dabei waren auch seine Frau Iris und seine beiden Kinder.

Sabine und Gunnar Meier (links) haben ihren Betrieb an Torben zur Horst übergeben. Mit dabei waren auch seine Frau Iris und seine beiden Kinder.

Foto: Kerstin Seeland

Wesermarsch

Stadland: Bäckerei geht in neue Hände über

Autor
Uwe Stratmann
28. Oktober 2021 // 12:00

Die Bäckerei von Sabine und Gunnar Meier aus Schwei wird zum 1. November von Bäckermeister Torben zur Horst aus Alse übernommen.

Das Ehepaar geht in den Ruhestand. 1986 hatte es das Unternehmen an der Schulstraße in Schwei übernommen. Vor zweieinhalb Jahren hatten sich Sabine (60 Jahre) und Gunnar Meier (61 Jahre) erstmals damit beschäftigt, den Backbetrieb aufzugeben, wenn es möglich sei, jemanden zu finden, der handwerklich orientiert arbeitet und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Perspektive gibt. Denn Gunnar Meier bedauert, dass das traditionelle Bäckerhandwerk mit seiner gesamten Produktpalette, mit Qualität, Frische und Service immer mehr durch die industrielle Produktion verdrängt wird. Mit Torben zur Horst habe man einen Wunsch-Nachfolger gefunden, freut sich das Ehepaar.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
607 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger