Am 12. September wird in der Gemeinde Stadland auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Der Wahlausschuss tagt am 3. August erneut. Dabei geht es um die Zulassung des SPD-Bewerbers.

Am 12. September wird in der Gemeinde Stadland auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Der Wahlausschuss tagt am 3. August erneut. Dabei geht es um die Zulassung des SPD-Bewerbers.

Foto: picture alliance / dpa

Wesermarsch

Stadland: Formfehler wird rechtlich geprüft

29. Juli 2021 // 16:30

Eigentlich wäre die Sitzung des Wahlausschusses der Gemeinde Stadland eine Formsache gewesen.

Doch der Ausschuss vertagte die Entscheidung darüber, ob der SPD-Bürgermeisterkandidat Torben Hafeneger zur Wahl am 12. September zugelassen wird. Wegen eines Formfehler, den ausgerechnet ein Stadlander Sozialdemokrat seinem eigenem Ortsverein vorwirft. Um auf der rechtlich sicheren Seite zu sein und einen Formfehler auszuschließen, wird nun noch mal geprüft, sagt Wahlleiter Klaus Rübesamen. Am kommenden Dienstag, 3. August, tagt der Wahlausschuss daher erneut öffentlich im Ratssaal im Rathaus in Rodenkirchen - ab 17 Uhr.

Um welchen Formfehler es geht, steht am Freitag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger