Bonbon-Glas und Hüte: Imke Trebert betreibt den Tante-Emma-Laden mit einem reichhaltigen Sortiment.

Bonbon-Glas und Hüte: Imke Trebert betreibt den Tante-Emma-Laden mit einem reichhaltigen Sortiment.

Foto: Blumenberg

Wesermarsch

Tante-Emma-Laden: In Augusthausen gibt es ihn noch

Von nord24
12. Februar 2019 // 15:30

Der Tante-Emma-Laden in Augusthausen ist eines der letzten Exemplare des einstigen Erfolgsmodells „Gemischtwarenladen“. Imke Trebert betreibt ihn. 

Das Sortiment ist vielfältig

Das Sortiment im Laden ist immer noch ausgesprochen vielfältig, auch wenn die landwirtschaftlichen Artikel weitgehend aus den Regalen verschwunden sind. Und so finden sich neben frischen Brötchen auch Lebensmittel aller Art sowie Zeitungen und auch Bekleidung. Sogar Schornsteinrohre, Farben und Holzschuhe gehören zum Bestand.

Gaststätte und Laden seit 100 Jahren

Den Laden und die Gaststätte in Augusthausen gibt es seit 100 Jahren. Doch inzwischen sind die Zeiten schlechter geworden. Immer weniger Stammkunden kommen.
Ob der Tante-Emma-Laden in Augusthausen eine Zukunft hat oder ein Auslaufmodell ist, lest ihr am Mittwoch in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1531 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger