Tierheimleiterin Jaqueline Munke ist stolz auf das frisch renovierte und neu ausgestattete Katzen-Zimmer. Die beiden 20 Wochen alten Geschwisterkätzchen Max und Mia ziehen am Wochenende aus dem Tierheim Nordenham aus. Sie haben einen neuen Besitzer gefunden.

Tierheimleiterin Jaqueline Munke ist stolz auf das frisch renovierte und neu ausgestattete Katzen-Zimmer. Die beiden 20 Wochen alten Geschwisterkätzchen Max und Mia ziehen am Wochenende aus dem Tierheim Nordenham aus. Sie haben einen neuen Besitzer gefunden.

Foto: Nobel

Wesermarsch

Tierheim Nordenham: Katzen mögen Harry Potter

Von Laura Nobel
4. Januar 2018 // 18:30

„Etwas besseres hätte mir nicht passieren können“, lautet Jacqueline Munkes erstes Zwischenfazit als Tierheimleiterin in Nordenham. Die junge Nordenhamerin hatte im Oktober 2017 den Posten übernommen. In den drei Monaten hat sich einiges in dem Moyzes-Tierheim getan. 

Die Tiere sind keine Nummern mehr

„Es soll ein richtig modernes Tierheim werden“, verkündet Jacqueline Munke. Der Anfang ist gemacht: Ein frisch renovierter und gefliester Raum kann nun als viertes Katzen-Zimmer genutzt werden. Nach und nach sollen nun auch die anderen Räume erneuert werden. Seitdem Munke die Einrichtung leitet, hat sich noch etwas geändert: Alle Tiere bekommen einen Namen. Vorher hatten die Tiere lediglich Nummern zugeteilt bekommen.

126 Tiere waren 2017 im Tierheim

2017 haben insgesamt 126 Tiere im Moyzes-Heim verweilt. 92 davon waren Katzen, 13 Hunde und 21 Kleintiere. Momentan leben nur Katzen im Tierheim. In einem der Katzen-Zimmer sind mehrere Wildkatzen untergebracht. Die wurden eingefangen, um kastriert und markiert zu werden.

Vorlesen hilft beim Zähmen

Nun versucht Jacqueline Munke, die Tiere zu zähmen, sodass sie an Menschen vermittelt werden können. Die Nordenhamerin hat da eine spezielle Methode. „Damit sich die Katzen langsam an mich gewöhnen, setze ich mich in das Zimmer und lese ihnen vor. Zum Beispiel Harry Potter“, erzählt sie.

Ohne Spenden geht es nicht

Jacqueline Munke hat seit Oktober 590 Euro Geldspenden und Sachspenden im Wert von 800 Euro bekommen. "Es ist wichtig, dass wir weiterhin viele Spenden bekommen. Ohne geht es nicht", macht die Nordenhamerin deutlich. Wer sich für eine Katze interessiert oder das Tierheim unterstützen möchte, der kann sich bei Jacqueline Munke unter 0157/30070009 melden oder sich auf der Facebook-Seite informieren.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
608 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger