Ein Korb mit Vogeleiern.

Betriebe, die einer Schutz- oder Beobachtungszone liegen, dürfen Geflügel und Eier nur noch unter strengen Auflagen vermarkten. So sieht es das aktuelle EU-Recht vor, das jedoch gelockert werden soll.

Foto: Jensen/dpa

Wesermarsch

Vogelgrippe in der Butjadingen: Entlastung für Züchter in Sicht

27. Januar 2022 // 16:05

Jedes Jahr aufs Neue grassiert in der Region die Vogelgrippe. Kommt die dadurch notwendig werdende Stallpflicht jetzt jedes Jahr?

Impfstoff für Geflügel in Sicht

„Wenn es blöd läuft, ja“, sagt Dr. Norbert Heising, Chef des Zweckverbandes Veterinäramt Jade-Weser. Er weiß, dass das vielen Geflügelzüchtern Sorge bereitet. Doch es gebe auch Grund zur Hoffnung. Die EU habe vor, die Vogelgrippe-Bestimmungen zu lockern. Für Betriebe, die sich im Umfeld eines Ausbruchsortes befinden, könnte es bald weniger Auflagen geben. Zudem werde an einem Impfstoff für Geflügel gearbeitet.

Die Lage in der Region hat sich etwas entspannt, die Stallfplicht bleibt aber weiterhin bestehen. Was Züchter und Halter tun, damit ihre Tiere trotzdem an die frische Luft kommen, lest Ihr auf NORD|ERLESEN und am Freitag bei KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2080 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger