Das Kitesurfen ist im Nationalpark nur an ausgewiesenen Stellen erlaubt.

Das Kitesurfen ist im Nationalpark nur an ausgewiesenen Stellen erlaubt.

Foto: Leuschner

Wesermarsch

Wasserschutzpolizei stoppt Kiter im Nationalpark

10. April 2020 // 14:57

Die Wasserschutzpolizei hat am Gründonnerstag bei Eckwarderhörne auf der Jade drei 35 jährige Kitesurfer gestoppt.

Corona-Kontrollen an den Ostertagen

Die Männer waren verbotenerweise im Nationalpark Wattenmeer unterwegs.

Laut Nationalparkgesetz ist das Kiten im Nationalpark nur in speziell ausgewiesenen Zonen zulässig. Gegen die drei Männer werden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Zwei der drei sind Nordenhamer. Die bekommen zusätzlich Ärger, weil sie verbotenerweise den Strand von Eckwarderhörne betreten haben. Wegen der Corona-Epidemie sind die Butjadinger Strände für Auswärtige gesperrt.

Die Wasserschutzpolizei kündigt für die Ostertage verschärfte Kontrollen an.

Mehr lest ihr am Samstag in der Kreiszeitung.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1577 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger