Die B211 neu ist fertig, doch die Baustellen- und Umleitungsschilder stehen noch. Der Grund hierfür: Die Schilder werden in zwei Wochen ein letztes Mal benötigt. Dann werden an der Kreuzung B212/Weserstraße/B211 neu die endgültigen Ampeln aufgestellt und die B211 neu zwischen B212 und Logemannsdeich letztmalig für ein paar Tage gesperrt.

Die B211 neu ist fertig, doch die Baustellen- und Umleitungsschilder stehen noch. Der Grund hierfür: Die Schilder werden in zwei Wochen ein letztes Mal benötigt. Dann werden an der Kreuzung B212/Weserstraße/B211 neu die endgültigen Ampeln aufgestellt und die B211 neu zwischen B212 und Logemannsdeich letztmalig für ein paar Tage gesperrt.

Foto: Molitor

Wesermarsch

Weitere Sperrung der B211neu: Alles halb so wild

7. Juni 2021 // 16:54

Wird die B211neu nun noch einmal gesperrt oder nicht? Die Verwirrung war am Freitag groß, als der Landkreis eine Pressemitteilung veröffentlichte, in der von einer weiteren Abriegelung des Abschnitts zwischen B212 und Logemannsdeichstraße die Rede war.

Sperrung erst in zwei Wochen

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr löste den Fall am Montag auf: Der Landkreis beziehe sich in seiner Mitteilung auf die noch ausstehenden Arbeiten am Kreuzungsbereich B212/Weserstraße/B211neu, wo der Verkehr zurzeit noch mit Bedarfsampeln geregelt wird. Die eigentliche Ampelanlage werde voraussichtlich in zwei Wochen installiert, also in der vorletzten Juni-Woche. Hierfür müsse die neue B211 zwischen B212 und Logemannsdeich ein letztes Mal gesperrt werden – aber nur für ein paar Tage.

Von der B212 kann man momentan noch nicht in die Weserstraße abbiegen. Wann die Sperrung aufgehoben werden soll, lest Ihr am Dienstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
792 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger