Das Vareler Flugzeugwerk bleibt Bestandteil der Airbus-Gruppe. Nach einer Restukturierung soll der Betrieb bis 2025 in die Gesellschaft Airbus Aerostructures eingegliedert werden, der auch Nordenham angehören wird.

Das Vareler Flugzeugwerk bleibt Bestandteil der Airbus-Gruppe. Nach einer Restukturierung soll der Betrieb bis 2025 in die Gesellschaft Airbus Aerostructures eingegliedert werden, der auch Nordenham angehören wird.

Foto: picture-alliance/ dpa

Wesermarsch

Werk Varel bleibt im Airbus-Verbund

25. April 2022 // 18:57

Das Werk Varel bleibt im Airbus-Verbund. Es wird nicht verkauft. Diese Entscheidung haben die IG-Metall-Mitglieder im Vareler Werk getroffen.

74,5 Prozent für Verbleib

Nach zähen Verhandlungen hatten sich im Februar IG Metall und Betriebsräte auf der einen Seite und Airbus Deutschland auf der anderen Seite darauf verständigt, dass kein Werk ohne Zustimmung der Belegschaft verkauft wird. 74,5 Prozent der Mitglieder der IG Metall im Vareler Flugzeugwerk haben sich nun für einen Verbleib des Werkes im Airbus-Konzern entschieden. Die Abstimmung hat am Freitag und Montag stattgefunden. Einziger verbliebener Kaufunteressent war Mubea gewesen, ein international tätiger Zuliferer mit Sitz im Sauerland.

Mehr lest Ihr demnächst unter www.norderlesen.de und am Dienstag in der Kreiszeitung

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2069 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger