Im Landkreis haben 2020 rund 200 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt.

Im Landkreis haben 2020 rund 200 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt.

Foto: NGG

Wesermarsch

Wesermarsch: Den Hotels und Restaurants laufen die Mitarbeiter weg

7. Juli 2021 // 18:30

Wegen der Corona-Pandemie verzeichnen die Hotels und Gaststätten in der Wesermarsch eine dramatische Abwanderung von Fachkräften.

Rund 200 Abgänge

Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin. So haben im Landkreis im vergangenen Jahr rund 200 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt – das ist jeder achte Beschäftigte der Branche.

Große Einkommenseinbußen

„Gastro- und Hotel-Beschäftigte arbeiten sowieso meist zu geringen Löhnen“, sagt NGG-Regionalchef Matthias Brümmer. „Wenn es dann nur noch das deutlich niedrigere Kurzarbeitergeld gibt, wissen viele nicht, wie sie über die Runden kommen sollen.“

Die Redaktion hat sich bei Hotels und Restaurants umgehört, wie dort aktuell die Lage ist. Was die Betriebe gesagt haben, lest Ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
378 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger