Coronabedingt fanden deutlich weniger Taufen, Trauungen und Konfirmationen beziehungsweise Kommunionen als im Vorjahr statt.

Coronabedingt fanden deutlich weniger Taufen, Trauungen und Konfirmationen beziehungsweise Kommunionen als im Vorjahr statt.

Foto: Stratenschulte/dpa

Wesermarsch

Wesermarsch: Kirchen verzeichnen Mitgliederschwund

14. Juli 2021 // 18:25

Die evangelische und die katholische Kirche haben am Mittwoch ihre Zahlen für 2020 vorgelegt. Coronabedingt fanden deutlich weniger Taufen, Trauungen und Konfirmationen beziehungsweise Kommunionen als im Vorjahr statt.

Noch 43.008 Protestanten in der Wesermarsch

Zudem mussten auch 2020 beide Kirchen einen Mitgliederrückgang verzeichnen. Gehörten der evangelischen Kirche in Oldenburg Ende 2019 noch 397.903 Christinnen und Christen an, so waren es ein Jahr später nur noch 390.072. Im Kirchenkreis Wesermarsch sank die Mitgliederzahl in dieser Zeit um 992 auf 43.008.

Rückgang auch bei den Katholiken

Bei den Katholiken sieht es ähnlich aus: Im Offizialatsbezirk Oldenburg sank die Zahl der Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr von 257.261 auf 254.518. Zahlen speziell für die Wesermarsch gab es vom übergeordneten Bistum Münster am Mittwoch nicht.

Wie die Entwicklung bei den Taufen, Trauungen und Konfirmationen im Einzelnen aussieht, lest Ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
506 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger