„Das volle Leben“: Rolf Hering (links), der den neuen Brake-Film erstellte, und CTB-Leiter Norbert Ostendorf freuen sich auf die Premiere, die am 1. August im frisch renovierten Kinosaal stattfindet.

„Das volle Leben“: Rolf Hering (links), der den neuen Brake-Film erstellte, und CTB-Leiter Norbert Ostendorf freuen sich auf die Premiere, die am 1. August im frisch renovierten Kinosaal stattfindet.

Foto: Gabriele Gohritz

Wesermarsch

Zeitreise in das volle Leben in Brake

23. Juli 2021 // 17:30

Es geht um ein Stück Braker Historie – und die persönlichen Erlebnisse einer Familie, die Rolf Hering in seinem neuen Film dokumentiert hat.

„Das volle Leben – Die Geschichte einer Braker Kaufmannsfamilie“ ist der Titel. Das ist die der Familie von Friedrich Wilhelm Meyer, und zwar mit Originalaufnahmen aus den Jahren 1945 bis 1965. Premiere ist am 1. August in einem passenden Ambiente: im frisch sanierten Saal des Centraltheaters Brake (CTB).

Originalaufnahmen zu sehen

Rund ein Jahr hat es gedauert, bis Rolf Hering den Film fertig hatte. Grundlage sind Aufnahmen auf Schmalfilm von Friedrich Wilhelm Meyer Junior, die dessen Sohn Rolf Hering zur Verfügung stellte. Um den Film rund zu machen, hat Rolf Hering 70 alte Brake-Fotos aus seinem eigenen Archiv hinzugefügt.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2042 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger